Christopher Hinze Bild + Signet

Die LOGI-Methode

Die LOGI-Methode

Die LOGI Pyramide

LOGI steht für "Low Glycemic and Insulinemic Diet" und beschreibt eine Ernährungsumstellung auf eine zucker- und stärkereduzierte Kost, um den Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig zu halten.

Die Basis bilden Gemüse, Salate und Obst, ergänzt durch eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch und mageres Fleisch oder Milchprodukte, Eier, Hülsenfrüchte und Nüsse, in Kombination mit gesunden Fetten wie Oliven-, Raps- und Walnussöl.

Vollkornprodukte, Naturreis, Kartoffeln und Nudeln sollen dagegen nur in kleinen Mengen und Getreideprodukte aus Weißmehl oder Süßigkeiten am besten gar nicht oder selten gegessen werden.

Die Kohlenhydratzufuhr einzuschränken und durch gut sättigende Lebensmittel mit geringer Energiedichte (Lebensmittel, die viel Wasser und Ballaststoffe, aber wenige Kalorien enthalten) zu ersetzen, ist insbesondere für Übergewichtige mit entsprechenden Stoffwechselstörungen sinnvoll.

Dass man bei der LOGI Methode nach Dr. Nicolai Worm keineswegs auf abwechslungsreichen Genuss verzichten muss, haben wir in unseren LOGI-Kochworkshops zur Freude aller Teilnehmer unter Beweis gestellt!

Neuen Kommentar schreiben